2022

2022

Fotos

Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben,

so es Corona zulässt spielt die Haimhauser Theatergruppe das Stück:

Im Schrank ist der Teufel los

eine bayerische Komödie in 3 Akten

von Andrea Döring

In diesem Schrank ist im wahrsten Sinn des Wortes wirklich der Teufel los. Es grenzt schon an Hexerei, was in dem Schrank alles passiert. Die Magd Elli verschwindet mit einer Flasche Bier im Schrank, als man sie aber im Schrank sucht, ist sie spurlos verschwunden. Beinahe zum Wahnsinn treibt das den hypochondrisch veranlagten Wirt und dessen mitleidenden Freund. Als dann auch noch der Opa im Schrank steht, drehen die beiden fast vollkommen durch und lassen sich bereitwillig von ihren Frauen mit Kamillentee und kalten Umschlägen kurieren. Doch der Schrank hat seine hexerischen Heilungsmöglichkeiten noch nicht gänzlich ausgeschöpft, es ist ein munteres Kommen und Gehen, Verschwinden und wieder Auftauchen. Letztendlich geheilt wird der Wirt aber, als seine Schwiegermutter singend im Schrank steht und Weihnachtslieder trällert. Doch dann kommt eine richtige Hexe und streckt den Wirt wirklich nieder…

Die Theatergruppe freut sich über Ihren Besuch
Text: Wilhelm Köhler Theaterverlag

 

 


Im Schrank ist der Teufel los

Schauspieler

Gabi Adamowski

Gabi Adamowski “Birgit, am Robert sei Frau”

Ursula Deffner “Elli, die Magd”

Peter Goldstraß; “Robert Rossmann, da Nachbar”

Monika Hinterholzer; “Karin Pielmeier, am Wirt sei Frau”

Helmut Hinterholzer; “Richard Pielmeier, am Wirt sei Vatter”

Julia Hinterholzer; “Silke, de Bedienung”

Michael Hinterholzer; “Jochen, a Handwerker”

Camilla Klose “Kathl Haller, Birgits Tante”

Martin Kammerer; “Gustav, a Stammgast”

Michael Rogg ; “Werner Pielmeier, da Wirt”

Tobi Schmitt, “Charly, a Stammgast”

Klaus Wallner

Klaus Wallner; “Harald, a Stammgast”

 

Die Kommentare sind geschlossen.