2021_vor_Aufführung

 

2021

 

 

Eigentlich sollte jetzt an dieser Stelle die Ankündigung unseres Stückes für 2021 stehen. Eigentlich. Letztes Jahr war dies auch der Fall, doch dann kam Corona. Ein Begriff den die Meisten vorher wohl nur von Sonnenfinsternissen kannten und der dann alles verändert hat. Wir haben damals lange gehofft und uns letztlich am Tag der Premiere, dem 13. März, doch entschieden die Vorstellungen abzusagen. Keine leichte Entscheidung für einen kleinen Dorftheaterverein, insbesondere nachdem alle Investitionen schon getätigt waren. Ein herzliches Dankeschön noch Mal hier an dieser Stelle an alle, die auf die zu unserer Unterstützung auf die Rückgabe der Karten verzichtet haben. Heute sind wir übrigens froh über die Absage, denn wir wissen, dass in der Premiere ansteckende Personen unter den Zuschauern gewesen wären. Und die Schulaula in der wir spielen ist wahrlich nicht gut belüftet. Im Sommer haben wir dann mit uns gerungen wie es weitergehen soll. Als dann absehbar war, dass es kein leichter Winter werden würde, haben wir uns entschieden auch 2021 nicht zu spielen. Leider. Wie es dann weitergeht? Nun da möchten wir mit einem hier und da bekannten Dichter Namens Goethe gehen: Hoffnung genießt in Sturmnacht Morgenröte. Oder (nicht von Goethe): Heute ist nicht alle Tage, es geht weiter keine Frage. Bleiben Sie uns treu, wir freuen uns darauf Sie wieder begrüßen und dann hoffentlich unbeschwert zum Lachen bringen zu dürfen.

Ihre Theatergruppe Haimhausen

 

Im Schrank ist der Teufel los

 

Die Kommentare sind geschlossen.